Paketverlängerungen

gestartet von Community Manager am ‎10-04-2017 07:15 AM

ÜBERSICHT

Administratoren können im Rahmen einer Verlängerung eine neue Konfiguration zu einem Paket festlegen.

 

Früher verlor ein zu einem Paket zusammengefasstes Verlängerungsprodukt bei einer erneuten Konfiguration seine Struktur. Bei einer Verlängerung mussten die Benutzer ihre Paketstrukturen manuell neu konfigurieren.

 

Die neue Funktion für Paketverlängerungen fügt ein neues Feld namens "Verlängerungsproduktoption" zum Objekt "Produktoption" hinzu. Benutzer können dieses Feld so konfigurieren, dass es eine neue Produktoption referenziert, die diese Original-Produktoption bei der Verlängerung ersetzt. Das heißt also, dass bei der Verlängerung eine andere SKU angeboten wird. So können zu einem Produkt mit zahlreichen Produktoptionen eine oder mehrere verlängerte Optionen eingebunden und damit die Paketstruktur beibehalten bzw. die Paketstruktur nach Bedarf innerhalb des Verlängerungsangebots geändert werden.

 

SETUP

  1. Benutzer, die ein Upgrade vornehmen, müssen ggf. das Feld Verlängerungsproduktoption zum Objekt "Produktoption" hinzufügen.
  2. Um problemlos zwischen den Produktoptionen hin und hernavigieren zu können, vergewissern Sie sich, dass die Themenliste  Optionen zu Ihrem Produkt, das Feld Name der Option enthält.

 

VERWALTUNG

  1. Navigieren Sie zu einem Paket mit einer oder mehreren Produktoptionen.
  2. Wählen Sie den Optionsnamen einer Produktoption, die Sie für spätere Verlängerungen behalten möchten.
  3. Wählen Sie auf der Seite "Produktoption" das Feld Verlängerungsproduktoption aus und suchen Sie nach der Produktoption, mit der Sie bei einer Verlängerung die aktuelle Produktoption ersetzen möchten.Product Options.png
  4. Klicken Sie auf "Speichern", um den Vorgang abzuschließen und zu Ihrem ursprünglichen Produkt zurückzukehren. 

 

ANWENDUNGSFALL

Ein Steuersoftwareunternehmen bietet seinen Kunden jedes Jahr ein Softwarepaket. Da sich die Steuergesetze jährlich ändern, müssen die Kunden immer automatisch zu der Version des neuen Jahrs wechseln oder ihr Abonnement kündigen. QuickTax Online ist das Kernprodukt, das alle Kunden in 2017 verlängern. Das Paket hat jedoch jedes Jahr leicht veränderte optionale Produkte, wobei Turbo überholt wird, während Ultra und Reference bei der Verlängerung hinzugefügt werden. Jeder Kunde sollte automatisch die Möglichkeit haben, die Optionen Ultra oder Reference während der Verlängerung zu wählen, auch wenn sie sie nicht vorher gekauft haben.

 

Paket-Setup

  • Da QuickTax Online in die nächste Saison geht, möchten Sie seine Verlängerungsoption sicherlich auf die der neuen Produktoption für das neue Paket einstellen.
  • QuickTax Turbo wird überholt, sodass es hierzu keine Verlängerungsoption gibt.
  • Ultra ist eine Produktoption, die standardmäßig ausgewählt wird.
  • Reference wird gemäß einer Konfigurationsregel hinzugefügt.

 

QuickTax 2016 Edition (Verlängerungsprodukt einstellen) QuickTax 2017 Edition
QuickTax Online (Verlängerungsoption einstellen) QuickTax Online (Verlängert)
QuickTax Turbo (Keine Verlängerungsoption) QuickTax Ultra (Neue ausgewählte Option)
  QuickTax Reference (Neu ausgewählt nach Regel)

 

QuickTax 2016 übergeordnetes Produkt

Das QuickTax 2016-Paket sollte QuickTax 2016 als übergeordnetes Produkt, QuickTax 2017 als Verlängerungsprodukt und QuickTax Online 2016 sowie QuickTax Turbo 2016 als Produktoptionen haben. Denken Sie daran, dass QuickTax Turbo keine Produktverlängerungsoption hat, da es nicht in 2017 verlängert wird.

qt2.png

 

QuickTax 2017 übergeordnetes Produkt

Das QuickTax 2017-Paket sollte mit QuickTax 2017 als übergeordnetem Produkt konfiguriert werden, das die Editionen 2017 Online, Ultra und Reference als Produktoptionen bietet. qt3.png

 

Einrichten der Produktoption

  1. Da QuickTax Online 2016 zu QuickTax Online 2017 verlängert wird, möchten Sie sicherlich wissen, wie die Produktoptionsnummer für QuickTax Online 2017 lautet: po1.png
  2. Laden Sie die betreffende Produktnummer in das Feld Verlängerungsproduktoptionder Option QuickTax Online 2016: po2.png
  3. Erstellen Sie ein neues Angebot und geben Sie die Daten des QuickTax 2016 Edition-Pakets ein. renewal bundles uc1.png
  4. Verpflichten Sie sich vertraglich und verlängern Sie das Angebot. 
  5. Navigieren Sie zu dem verlängerten Angebot und zeigen Sie seinen Belegposten-Editor an. Dort sehen Sie ein QuickTax 2017 Edition-Paket, das QuickTax Online, QuickTax Ultra und QuickTax Reference enthält. QuickTax Reference wurde automatisch zu dem Verlängerungspaket hinzugefügt. Das ist auf die Einstellung Bündellogik bei Verlängerung neu evaluieren zurückzuführen, auf die im Folgenden eingegangen wird.

 

BÜNDELLOGIK BEI VERLÄNGERUNGEN NEU EVALUIEREN

Die Paketverlängerungsfunktion wird durch eine neue Konfigurationseinstellung ergänzt, die Bündellogik bei Verlängerung neu evaluieren heißt. Diese Einstellung befindet sich auf der Registerkarte "Abonnements und Verlängerungen" im Salesforce CPQ-Einstellungs-Editor.

 

Wenn Sie dieses Kontrollkästchen aktivieren, kann SteelBrick ein Paket bei seiner Verlängerung automatisch neu konfigurieren. Die Konfigurierungsregeln werden ausgeführt und die benötigten Produkte werden standardmäßig automatisch hinzugefügt. Dies erreicht automatisch dieselbe Wirkung, wie wenn ein Benutzer manuell in das Verlängerungsangebot geht und das Paket neu konfiguriert und speichert.

 

Diese Option ist standardmäßig deaktiviert. Sie können sie auch deaktiviert lassen, wenn Sie ein Angebot verlängern, bei dem sich das Verlängerungspaket geändert hat, d. h. wenn bestimmte Optionen entfernt wurden, während andere hinzugefügt wurden, da das neue Paket eine andere Konfigurationslogik hat. Wenn Sie das Kontrollkästchen für diese Einstellung in diesem Fall aktiviert lassen, werden etwaige neue Optionen automatisch hinzugefügt, sodass Sie das Paket nicht nach Bedarf manuell neu konfigurieren müssen.

 

Hinweis: Ist diese Einstellung ausgewählt, werden die Validierungsregeln umgangen, wenn Salesforce CPQ die Paketlogik während der Verlängerung neu evaluiert.