Produktfilterregeln für dynamische Pakete

gestartet von Community Manager am ‎10-04-2017 07:13 AM

ÜBERSICHT

Die Funktion "Produktfilterregeln" wird ausschließlich mit der Funktion für dynamische Pakete verwendet. Mit diesen Regeln können Sie festlegen, welche Produkte innerhalb eines Produktpakets zur Wahl stehen, indem Sie Standardwerte in den Filtern eingeben.

 

ANLEITUNG

  1. Navigieren Sie zu Produktregeln und klicken Sie auf Neu.
  2. Geben Sie einen Produktregelnamen ein.
  3. Wählen Sie Filter in der Auswahlliste Typ. Hinweis: Dazu muss das Feld Umfang auf "Produkt" eingestellt sein.
  4. Verwenden Sie das Feld Erfüllte Bedingungen, um festzulegen, wie die jeweiligen Fehlerbedingungen angewandt werden:
    • Alle: Alle Bedingungen müssen mit "Wahr" ausgewertet werden, damit die Regel ausgelöst wird.
    • Beliebig: Nur eine Bedingung muss mit "Wahr" ausgewertet werden, damit die Regel ausgelöst wird.
    • Benutzerdefiniert: In Verbindung mit dem Feld "Erweiterte Bedingungen" können Sie hiermit festlegen, wie Bedingungen ausgewertet werden. Beispielsweise kann hiermit eine Regel mit 3 Bedingungen auf folgende Weise verarbeitet werden: 1 AND (2 OR 3).
  5. Wählen Sie Produkt aus der Auswahlliste Umfang.
  6. Wählen Sie Immer aus der Auswahlliste Evaluierungsereignis.
  7. Wählen Sie Aktive, um die Regeln zu aktivieren.
  8. Klicken Sie auf Speichern.

Fehlerbedingungen

  1. Optional: Klicken Sie auf Ihrer neuen Produktregelseite auf Neue Fehlerbedingung.
  2. Geben Sie eine oder mehrere Bedingungen ein, die bestimmen, unter welchen Umständen die Regel ausgelöst wird.

Konfigurationsregel

Sie müssen eine Konfigurationsregel erstellen, um die Produktregel direkt mit dem Produkt und der Funktion zu verknüpfen, auf die sie angewandt werden soll.

Hinweis: Wenn Sie die Regel nur mit einem Produkt und nicht mit einer Funktion verknüpfen, wird die Filterregel auf alle Funktionen innerhalb des Produktpakets angewandt.

ConfigFeature.png

  1. Klicken Sie In Ihrer neuen Produktregelseite auf Neue Konfigurationsregel.

  2. Klicken Sie auf Aktive, um die Konfigurationsregel zu aktivieren.

  3. Geben Sie das Produktpaket an, für welches diese Regel ausgeführt werden soll, oder schlagen Sie dieses nach.
  4. Optional: Geben Sie die Produktfunktion an, für welche diese Regel ausgeführt werden soll, oder schlagen Sie diese nach.
  5. Klicken Sie auf Speichern.

Produktaktion

Damit die Filterregel ausgeführt werden kann, müssen Sie eine Produktaktion erstellen.

DynamicBundles_ProdAction2.png
    1. Klicken Sie auf Ihrer neuen Produktregelseite auf Neues ProduktAktion.

    2. Wählen Sie den Typ aus (Dazu müssen Sie u. U. diese Optionen zur Auswahlliste "Typ" hinzufügen):
      • Optionaler Filter: Hiermit werden die Filter für den ersten Ladevorgang auf eine Standardgruppe von Produkten eingestellt.
      • Standardfilter: Hiermit werden die Filter permanent auf eine Standardgruppe von Produkten eingestellt.
      • Beispiel
    3. Wählen Sie ein Filterfeld aus, das auf das passende Filterfeld 1 der Objekt "Produktoption" ausgerichtet ist.
      Beispiel
    4. Wählen Sie den passenden Operator aus.
    5. Geben Sie entweder einen
      • Filterwert oder ein
      • Wertobjekt und ein Wertfeld ein: Sie könnten beispielsweise das Wertobjekt auf "Konfigurationsattribut" einstellen und ein Konfigurationsattribut auswählen.

 

ANWENDUNGSFALL

Anwendungsfälle finden Sie im Artikel über dynamische Pakete.

 

Hinweis: Wenn ein Wertobjekt und ein Wertfeld angegeben sind, wird der Filterwert bei der Suche in den Nachschlagefilteroptionen ignoriert.